Über unsere Praxis

DVT: Digitale Volumentomographie

  1. Foto-Galerie
  2. Behandlungen
  3. Wie die 3D-Planung funktioniert
  4. Was macht die DVT-Aufnahmen zum Highlight in der Praxis?

Unter Umständen ist es sinnvoll, kieferchirurgische Behandlungen wie Implantationen, Knochenaufbaumaßnahmen oder kompliziertere Zahnentfernungen mit dreidimensionalen Schichtaufnahmen des Digitalen Volumentomographen (DVT-Gerät) zu planen. Denn herkömmliche, zweidimensionale Röntgenbilder reichen hierbei nicht immer aus, um die Kieferknochensubstanz, das Kieferknochenvolumen oder den Verlauf des Unterkiefernervs exakt beurteilen zu können.

Foto-Galerie:

So sehen die 3-D Aufnahmen mit einem digitalen Volumentomographen aus:

Bei welchen Behandlungen Sie von der DVT-Planung profitieren

Bestimmte Behandlungen können mit dem digitalen Volumentomographen noch sicherer und schonender geplant werden als noch vor wenigen Jahren. Dazu gehören:

  • Implantationen
  • Knochenaufbau
  • Kompliziertere Zahnentfernungen
  • unter Umständen Wurzelspitzenresektionen

Wie die 3D-Planung funktioniert

Mit dem DVT-Gerät fertigen wir dreidimensionale Querschnittbilder an, die sämtliche anatomische Strukturen wie den Unterkiefernerv einschließlich der Kieferknochensubstanz und des Kieferknochenvolumens am Computermonitor zeigen. Wir haben die Möglichkeit, mit den Aufnahmen die Behandlungsschritte zu simulieren und das Behandlungsergebnis darzustellen. Deshalb können wir mögliche Therapieansätze durchspielen und die geeignete Behandlungsvariante auswählen. Wir legen damit die Position eines Implantats im Vorfeld genau fest, fertigen eine passgenaue Bohrschablone für die Implantation an oder planen eine Zahnentfernung. » Bei einer Implantation wenden wir das moderne Backward Planning an.

DVT: sicher, schonend und eine Grundlage für eine langfristig erfolgreiche Behandlung

Gerade die Digitale Volumentomographie zählt zu solchen Verfahren, die eine Behandlung sicher und schonend planen lassen. Die dreidimensionalen Aufnahmen werden als tausende einzelne Schichtbilder erstellt und per Computerprogramm übereinander gelegt. Die Anatomie von Knochen und Weichgewebe im Kiefer kann daher sehr exakt beurteilt werden. Die Behandlung wird in der Regel sicherer, schonender und langfristig erfolgreicher durchgeführt.

Was macht die DVT-Aufnahmen zum Highlight in der Praxis?

Dreidimensionale DVT-Bilder werden deutlich strahlungsärmer angefertigt als zum Beispiel herkömmliche Röntgenbilder. Wir nutzen ein spezielles DVT-Gerät, mit dem wir die Strahlendosis individuell pro Kieferbereich und Bildgröße einstellen können – je nachdem, ob wir unter anderem Folgendes benötigen:

  • eine Darstellung des gesamten Kiefers einschließlich Kiefergelenke,
  • ein Bild eines halben Zahnbogens im Ober- oder Unterkiefer (des „Quadranten“)
  • oder eines vom entsprechenden Kieferbereich.

Da wir über ein eigenes DVT-Gerät verfügen, sparen wir bei der Anfertigung der Aufnahmen außerdem einiges an Zeit, die Ihnen bei Beratung und Behandlung zugutekommt.

Herunterladen / Ausdrucken: